was sind das für Schwingringe?

Ein Schwingringsystem, das von Johann Salzwimmer entwickelt wurde, bringt den Körper zum Schwingen und wirkt ausgleichend auf Körper, Geist und Seele. Er, ein passionierter Sportler und Tennislehrer, bekam 1996 die Diagnose Parkinson. Innerhalb kürzester Zeit verschlechterte sich seine Beweglichkeit und Mobilität und er begann, sich über die positiven Auswirkungen des Tennistrainings Gedanken zu machen und zu experimentieren. Daraus sind mit Hilfe eines guten Freundes die smovey entstanden, die 2006 in Österreich auf den Markt kamen.

Film über den Gründer

Der Schwingring besteht aus einem Spiralschlauch, 4 Stahlkugeln und einem Griffsystem mit Dämpfungselementen. Durch eine Vorwärtsbewegung mit einer anschließenden Gegenbewegung in die Rückwärtsbewegung beginnen die 4 frei beweglichen Stahlkugeln, sich als freie Masse zu bewegen und stoßen dabei in pulsierender Art auf die Rillen und Spiralstege des Schlauches mit einer Frequenz von 60 Hertz.

smovey-Übungen am Boden

Diese Frequenz bewirkt beim Anwender eine spürbare Vibration in der Handfläche. Um diese Vibration bestmöglich in die Handfläche zu übertragen, wird ein sehr hartes Kunststoffrohr mit Moosgummigriff als Griffelement verwendet. An beiden Enden des Rohres ist ein Dämpfungselement mit sehr geringem Memoryeffekt angebracht.

smovey-Übungen draußen

Durch das Schwingen entsteht aus den 500 Gramm schweren Kugeln eine Schwungmasse von bis zu 5 kg. Zudem werden durch die Vibrationsschwingungen der Schwingringe die Handreflexzonen, die mit den inneren Organen verbunden sind, stimuliert. Dadurch wir der Fluss der Lebensenergie (Chi) gefördert – wie man das aus der Akupunktur und der Kinesiologie kennt, die Schwingringe funktionieren im Sinne der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin)

smovey-Übungen in der Halle

2 Gedanken zu “was sind das für Schwingringe?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s